Eine starke Gemeinschaft


22x Platz 1 | 7x Platz 2 | 7x Platz 3, sowie zwei erste Plätze in der Kraul- und Lagenstaffel geschwommen von : Barkan Kinik, Rene Engemann, Keanu Fahrbach und Robin Toth
….desweiteren gab es 24 Platzierungen innerhalb der Plätze 4 - 10
Das bedeutet im Klartext, dass von 65 absolvierten Einzelstarts, 39 Starts innerhalb der ersten 3 und 24 weitere in den Rängen 4 bis 10 gelegen haben. An dieser Stelle nochmal ein großes Lob an die gesamte Mannschaft. Ebenfalls gilt es auch Dank den drei mitgereisten Kampfrichtern auszusprechen: DANKESCHÖN an Claudia, Erika und Sylvia
Besonders zu erwähnen sind unteranderem Leon Jänchen (2000). Er konnte alle seine Rennen siegreich beenden und beeindruckte seinen Trainer und sicherlich auch den einen oder anderen Zuschauer mit den erreichten Zeiten. Er erzielte folgende Ergebnisse: 25mF 19,30 |25mR 22,56 | 25mB 25,70 und die wohl schwerste Strecke 25m Schmetterling, absolvierte er in 27,33 Sekunden. Mit diesen Zeiten kann er sich zu den schnellsten Kindern im Verband NRW und sicherlich auch darüber hinaus zählen. TOP!
Neben Leon unserem jüngsten Schwimmer, hat sich bereits seit längerer Zeit ein anderes Schwimmtalent in Köln entwickelt. So konnte dieses Wochenende, Janine Wirz (1997) den an sie gerichteten Erwartungen mehr als nur gerecht werden. Sie schwamm jeweils über 50m Rücken (39,83), 50m Freistil (33,76) und 25m Schmetterling (17,42) in der deutschlandweit geführten Bestenliste auf Platz 1 vor. Die 400m F absolvierte sie, obwohl sie ihr Rennen ganz kurz wegen Verschlucken unterbrechen musste, in einer Zeit von 6:05,64 und liegt mit dieser Leistung derzeit an Platz 2 der Bestenliste. In der von ihr ungeliebten Strecke 50m Brust, konnte sie dennoch mit einer Zeit von 46,10 Sekunden glänzen. Diese absoluten Bestleistungen bescherten ihrer bereits sehr großen Medaillensammlung fünf weitere Goldmedaillen und einen Pokal. Herzlichen Glückwunsch Janine! Weiter haben auch Moritz Baumgart (1997), Barkan Kinik (1998) sowie Melissa Hoffmann (1999) die Gesamtwertungen in ihren Altersklassen gewinnen können. Alle drei schwammen in fast allen Strecken neue Bestzeiten. Barkan erreichte über 25m F in einer Zeit von 15,64 sowie die 25m R in 19,76 Sekunden hervorragende Zeiten. Moritz konnte sich über die 50m Freistil ebenfalls mit einer tollen neuen Bestzeit von 35,79 zum Sieg der Gesamtwertung schwimmen. Melissa die ebenfalls super Leistungen erzielte, imponierte besonders durch ihre 25m Schmetterling, die sie in 26,45 Sekunden zurücklegte. In Kraul erreichte sie eine Zeit von 21,06 Sekunden. Rene Engemann (1998) konnte sich ebenfalls stark verbessern und landete meist hinter Barkan auf dem zweiten Platz. Auch Paula Schmitt konnte ihre Qualitäten über die 400m Freistil unter Beweis stellen, sie erreichte hinter Janine den zweiten Platz in einer Zeit von 6:25,76 und hat es hiermit sogar geschafft in der Bestenliste auf Platz drei vorzurücken. Nicht der jüngste, aber bestimmt der kleinste Teilnehmer unseres Mannschaft, Tobias Günnewigk (1999) konnte über die 200m F eine tolle Zeit von 4:01 Minuten erzielen und diese auch gewinnen. In der Gesamtwertung landete er hinter Timo Fahrbach auf Platz 3. Timo konnte wie sein großer Bruder Keanu alle seine Zeiten verbessern. Ebenso bereiteten Tamás und Robin Toth (1996/1998), die zwei neuen in der Mannschaft, ihrem Trainer mit klasse Zeiten sehr viel Freude. Enrico Pillitieri, verbesserte sich über die 50m Rücken auf 47,51 Sekunden und konnte sich über einen 8. Platz sehr freuen. Lazaros, der bei jeder strecke außer Rücken aus unerklärlichen Gründen einen Brusttauchzug einbaute, konnte trotz dieses Fehlers der ihn in den meisten Fällen langsamer machte, schnelle Bestzeiten erzielen. Maya Klinge und Lisa Krings lieferten sich im Jahrgang 1998 einen tollen Schlagabtausch und konnten wie die anderen auch, schnelle Bestzeiten erreichen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder

Zusätzliche Informationen